30. November 2017

nach Valencia: Ferien im Rentner-Paradies

Oropesa del Mar. Für die nächsten Tage wohne ich nun hier auf dem Camping in meinem Bungalow „Playa“. Eigentlich ist das ja bloss eine hölzerne Gartenlaube mit tristen Möbeln und einem Plastik-Bad – eigentlich wie in einem Wohnmobil. Aber es ist urgemütlich und ich fühle mich richtig hier wohl.

Heute will ich ausschliesslich nichts machen. Was mir − das kann ich jetzt schon sagen – auch recht gut gelingt.
Ein Restaurant ganz in der Nähe hat heute Paella-Tag. Die Frau Mutter steht am Herd und kocht eine Reispfanne nach der anderen. Und zwar „Paella valenciana“; die einzig richtige Paella. Also mit in Olivenöl geschmortem Huhn und Kaninchen, dazu mit Tomate, Knoblauch, Safran und weissen und grüne Bohnen. Und mit spanischem Reis.

Auf keinen Fall, so sagt man hier, gehören Fische, Muscheln oder andere Meerestiere in eine richtige Paella. „Arroz con cosas“ − Reis mit Zeugs sei das; Touristen-Paella.

Auf der Mauer hocken Vögel und geiern nach meinem Essen. Immer wenn ich hinaufschaue machen sie einen auf niedliche Singvögel. Aber ich durchschaue die Viecher, ein Moment der Unaufmerksamkeit und die Raubvögel stürzen sich auf mein Mittagessen. Doch ich bleibe wachsam und esse schnell.

Es ist spätsommerlich mild. Wir sitzen den ganzen Nachmittag draussen und plaudern. Später kommen noch Mario und Ruth dazu. Ich kenne sie von früher. Sie wohnen im Sommer auf ihrem Boot und im Winter im Camping-Ferienhaus in Spanien.
Obwohl die ganze Touristenzone menschenleer aussieht, sind die Campingplätze dazwischen gut besucht. Viele Wohnmobil-Überwinterer aus England, Holland und vor allem aus Deutschland. Die meisten sind Rentner und dementsprechend unaufgeregt ist die Stimmung.
Doch alle machen einen sehr zufriedenen Eindruck und sind bester Laune. Es scheint zu gefallen. Vielleicht wäre das ja auch etwas für Frau G. und mich? Später, wenn wir auch alt sind.

Kommentare:

  1. danke für die sonnigen Bilder, lassen Sie es sich gut gehen - jetzt bin ich hungrig!!
    weiterhin viel Spass
    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och - liebe Iasabelle - es ist sooo schön hier. Und archkalt!

      Löschen
    2. was heisst hier arschkalt, wir haben Schnee, richtigen Schnee, sicher 3 cm hoch und das ist bitter:-) I.

      Löschen