18. August 2012

der Neonazi

Muger erklärt die Welt - heute: der Neonnazi.
Nach dem verlorenen Weltkrieg schämten sich viele Nazis ihrer braunen Vergangenheit. Ein neues Erscheinungsbild - eine neue Farbe musste her. Aber die meisten Farben waren schon besetzt. Ausser rosa - und neon.

Also scherten sie sich den Schnauz ab und trugen nun den Seitenscheitel flächendeckend. Und nennen sich fortan "Neonazi".
.

Kommentare:

  1. Habe kürzlich eine recht schön restaurierte Simson auf ebay gesehen, Standort Dresden. Der Verkäufer gab an, nicht in ins Ausland zu verkaufen und nicht an Ausländer. Kackbraun ist doch wieder modern !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hat er! So ein Ausländer weiß so eine Simson gar nicht zu schätzen. Für den ist das nur ein altes östliches skurilles Moppett! Oder können Sie mir sagen, wohin Sie damit ihre potentiellen Freundinnen abgeschleppt haben? Nicht? Also.
      Das hat nichts mit kackbraun zu tun. Der Verkäufer, da bin ich sicher, hat "NICHTS gegen Ausländer". Er will nur Deutsches Kulturgut schützen und davor bewahren, dass es zum Spekultiusobjekt wird. Klar? :D

      Löschen
  2. Danke, Muger, jetzt verstehe ich, warum die sich so nennen!

    AntwortenLöschen
  3. Wo ist das Foto mit den Hakenkreuzen denn entstanden? In Deutschland sind diese Symbole verboten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verboten! Du denkst, die Jungs tun möglicherweise etwas illegales?

      Löschen
  4. iiiiiiiiiiiihhhhhhhhhhh, eine schlimme Seite ist das hier! (lach)

    AntwortenLöschen