28. September 2017

Prepper-Wohnmobil

Seit vielen Jahrzehnten gibt es diese Prepper-Bewegung. Prepper sind Leute, die jederzeit auf alle Arten von Unglücken und Katastrophen vorbereitet sein wollen; Erdbeben, Hochwasser, Bürgerkrieg, UFOs und so weiter. Sie sagen, sie nähmen ihr Schicksal in die eigenen Hände. Andere wiederum meinen, das seien bloss spinnige Eigenbrötler, Egoisten oder Soziopathen.

Wie auch immer – neulich bin ich auf ein Bild eines Prepper-Reisemobils gestossen: Ein üppig ausgerüsteten Nissan Patrol mit allem dabei und darauf, was man anscheind zum Überleben so braucht.

Kommentare:

  1. so einen hab ich hier auch, vor 3Jahren hab ich seine Neuanschaffung noch durch den TÜV gebracht, seitdem steht der im Garten , mittlerweile abgemeldet und wieder TÜV-fällig und wird vorbereitet = beladen ... ob das noch jemals was wird ?

    AntwortenLöschen
  2. Prepper gibts tatsächlich, wusste ich nicht, was man von dir alles lernt! Aber die spinnen doch, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neiiin, die spinnen nicht.
      Man sagt "verhaltensoriginell".

      Löschen
  3. Man nennt sich hierzulande wohl ReichsBürger. Sie bereiten sich darauf vor, den Nukleus des christlichen Abendlandes zu geben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Reichbürger finde ich ulkig. Sie sehnen sich nach der „guten alten undemokratischen Zeit“. Damals, als man solche Spinner wie die Reichbürger, im Kerker verrecken liess. Oder sie auf dem Marktplatz im Namen des Patriotismus öffentlich entleibte.
      Kopfschütttttel...

      Löschen