24. April 2014

Genfersee: eine Hochschule macht Wellen

Von der Strasse her sieht es erst einmal recht unspektakulär aus; das neue „Rolex Learning Center“ der Technischen Hochschule Lausanne. Ein riesiger Faden, der sich da und dort etwas aufbäumen. Wie ein Teppich, den man aufhebt um den Staub drunter zu wischen. Beim näher kommen merkten wir dann, wie gross das Ding ist: Riesig. 120 mal 160 Meter lese ich irgendwo.

Bildquelle: Tageszeitung/www.etools.ch
Durch eine der Wellen betreten wir das Gebäude. Überall sind runde Löcher ausgestanzt, so entstehenzahlreiche Innenhöfe; und unter den Wellen gedeckte Aussenplätze und Durchgänge.

Innen formt der Boden eine Berg- und Tallandschaft. Da und dort flätzen Studenten in utopischen Sitzkissen und dösen. Andere sitzen in gläsernen Blasen und studieren. Ich interessiere mich aber mehr für die Gatronomie. Mehrere riechen sehr verlockend. Und preiswert essen ist ja nie verkehrt.

Ein spannender Bau, aber auch etwas arg künstlich. Überall wird das eigentlich schöne Konzept von Schutzgeländern, Rollstuhlrampen und Warnmarkierungen blossgestellt. Etwas weniger Spektakel wäre vielleicht schlussendlich klüger gewesen.

Kommentare:

  1. Das Gebäude gefällt mir nicht schlecht - wir waren letztes Jahr mal dort. Zumindest schöner als die Glasklötze auf dem Hönggerberg...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... nö - gefällt mir auch.
      Jedenfalls lohnte sich das anschauen.

      Löschen