2. Oktober 2013

BahnOsten - ein Zusammenfassung

Auf unsere Bahnreise von Ungarn nach Rumänien, Moldawien und Transnistrien sassen wir etwa 54,5 Stunden im Zug und Bus. Fast alle Billets konnte ich im Voraus online bei der ungarischen und rumänischen Eisenbahn kaufen. Das hat erstaunlicherweise völlig problemlos geklappt. Und ich konnte so auch von einigen Sonderangeboten profitieren. Alle Fahrten haben zusammen etwa 120 Euro gekostet.

Und sonst? Ja - die südosteuropäischen Länder sind für eine schöne Reise immer gut. Freundlich, gemütlich und preiswert. Und völlig problemlos; keine wilden Tiere. Ganz  besonders schön war Rumänien.
Der einzige Nachteil einer solchen Bahnreise ist, dass man an vielen schönen Orten einfach vorbei fährt. Es ist eine Stadt zu Stadt Reise, die ländlichen Gebiete werden bloss durchfahren. Und das, wo ich doch grad die kleinen Ortschaften auf dem Land so gerne mag.
.

Kommentare:

  1. Schön dass Ihr wieder zu Hause seid. Vielen Dank für tolle Berichte und hübsche Fotos. Das Art Design in Budapest habe ich mir notiert, wird im Frühling ein Muss sein...
    Herzliche Grüsse
    Eugen

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Muger!
    Merci vielmal für den interessanten Reisebericht - ich freue mich schon auf den nächsten!
    Grüsse
    Urs

    AntwortenLöschen
  3. ja muger, vom ländlichen rumänien gibt es auch viel zu entdecken... vielleicht beim nächsten mal?
    ist schon anders mitten in der landschaft zu sein als im vorbeirauschenden zug... und es gibt noch manche dörfer, die scheinen von der modernen welt nix mitbekommen zu haben... schööön urig, und die gastfreundschaft der "armen" bauern ist unvergleichbar mit den großstädten...

    AntwortenLöschen
  4. Und man ist darauf angewiesen, dass es überhaupt Verkehrsmittel gibt. Das Berauschende an der Wüste ist ja die Abwesenheit von sowas und dass man trotzdem drin ist.
    Aber war interessant und unterhaltsam zu lesen, wie immer bei dir, wenn auch die Städte gegen Pattaya nicht anstinken können, so schön stinken wie Pattaya kann keine.... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sag nichts von der Wüste! Die vermisse ich sehr; trotz oder grad wegen meinen über 30 Sahara-Touren :-(

      Löschen
  5. Sehr schön. Danke für die Berichte und Fotos. Habe einige neue Ideen, wo ich noch hin müsste

    AntwortenLöschen
  6. Danke für den Bericht, er hat mir gut gefallen. Der Osten Europas ist für mich auch noch unbekanntes Land.

    AntwortenLöschen