14. Oktober 2011

Frankreich: Schiff nach Toulouse

Wir flüchten vor dem grauen und kalten Herbstwetter in den Bergen. Als wir heute Morgen in Montgiscard aus dem Fenster gucken, begrüsst uns die Morgensonne. Wurde aber auch Zeit, wir haben schliesslich Ferien.

Heute dürfen wir auf dem Wohnboot von Peti und Lucia mitfahren. Auf dem „Canal du Midi“ gehts bis nach Toulouse. Aber zuerst müssen wir noch gschwind Frühstücksbrot besorgen. Der örtliche Bäcker hat ausgerechnet heute geschlossen, also radeln zum Einkaufscenter am Ortsrand. Die haben noch nicht auf! Also warten und dann gschwind zurück aufs Schiff.
Nach einem ausgiebigen und umfangreichen Frühstück legen wir dann ab. Die „la vie“ gleitet ganz leise durchs trübe Kanalwasser. Platanen säumen das Ufer. Fischer blicken ermattet ins Wasser und hoffen auf einen ordentlichen Fang.
Auf den französischen Kanälen muss langsam gefahren werden; maximal 8 km/h. So werden wir von allerhand Joggern auf dem Uferweg überholt. Und von einem Traktor, der ein Feld pflügt.

Vor einer Schleuse machen wir Mittagsrast. Die Schleuse auch, obwohl sie eigentlich automatisch funktioniert. Wir nutzen die Gelegenheit und pflücken wunderbare, reife Feigen von einem Baum nebenan.

Am späten Nachmittag erreichen wir das Stadtzentrum von Toulouse. Es ist herbstlich warm und die Platanen sind bunt gefärbt. Für uns heisst es aber schon Abschied nehmen. Der Rückweg per Velo ist gut 20 Kilometer lang und es wird früh dunkel.

Nach einer Stunde heftigem radeln sind wir zurück bei unserem blechernen Zuhause. Es steht noch da und ist unversehrt. Aber wir haben weiche Beine und rote Köpfe.
Es war wunderschön – danke Peti und Lucia.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch zum guten Wetter!
    Die Bootsfahrt klang idyllisch. Aber wie lange habt Ihr denn bis Toulouse gebraucht?

    AntwortenLöschen
  2. Ond föttele chasch au! Super, vele Dank ond Grüess vom beträffende Boot

    AntwortenLöschen
  3. Freuen uns für Euch. Sind jetzt in Siena und immer noch Nonna Estate oder so was. LG Bruno

    AntwortenLöschen
  4. hoi inchtomania
    Also wir sind bloss einen Tag auf dem Boot mitgefahren. Von Basel nach Toulouse brauchte Peti und Lucia glaub etwa drei Monate...

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen