28. März 2017

das Stehpinkler-Paradies

Unterwegs schaue ich mich ja immer nach „interessanten“ Toiletten um. Fündig wurde ich diesmal auf dem Bahnhof von Guadix.

Hier hat der Bedürftige die freie Wahl zwischen zwei Pissoirs, einem Klo und einem Bodenablauf. Zwar nur ein kleiner Raum, aber ein richtiges Paradies für jeden geselligen Stehpinkler.

Kommentare:

  1. Scheint eine großzügig ausgeführte kleine Anlage zu sein. Ein bißchen Auswahl ist ja mitunter ganz angenehm. Nun frage ich mich, ob das rechte Pissbecken geringfügig niedriger hängt als das linke. Mir scheint aber, dass kaum ein Unterschied besteht. DAS wäre besser machbar gewesen. An verschiedenen Orten sieht mensch heutzutage auch Pinkelbecken die deutlich niedriger hängen und Menschen mit temporärer oder dauerhafter Klleinwüchsigkeit das Leben erleichtern. Dass andererseits das Sitzklo als Virenschleuder funktioniert, weil schon Penisse von durchschnittlicher Größe beim relaxten Abkacken den vorderen inneren Beckenrand berühren, an dem zuvor schon etliche andere Schwänze ihre Virenfracht geteilt haben, ist eigentlich bekannt, aber es hat sich offenbar noch kein besseres Design gefunden. So wird dann im Zusammenspiel mit mangelnder präsexueller Genitalhygiene z.B. für die Weiterverbreitung von HPV gesorgt. Na ja, was solls. Wer will das schon wissen? Trotzdem ein tolles Klo ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab alle drei benutzt; gross, klein und finales abschütteln.

      Löschen