22. März 2016

namenloser Eierspender

Wer bei uns auf dem Wirtshaustisch diesen gelben Eierspender sieht, der weiss sofort  Ostern droht. Aber kein Mensch weiss, wie dieses Ding heisst. „Gastronomisches-Ostereier-Vergnügungs-Set“? Odr so? Aber sie stehen in jeder Beiz.

Sechs bunt lackierte Eier drängeln sich um eine stolz aufragende Aromat-Dose*. In Position gehalten von einem überaus eleganten und raffiniert konstruierten Gerät aus Hartplastik. Robuste Schweizer Technik und feinstes Schweizer Design. Vielleicht weiss jemand, wie man das bildhübsche Ding nennt?

*Aromat ist eine Streuwürze und gilt in der Schweiz als Grundnahrungsmittel. Woraus das gelbe Pulver ist, will niemand wissen. Und es ist völlig frei von Vitamine.

Kommentare:

  1. Pfui, ein Graus für jeden guten Küchenchef. Hier die Zusammensetzung:
    50 % jodiertes Speisesalz, Geschmacksverstärker (Mononatriumglutamat), Milchzucker,Weizenstärke, Hefeextrakt, Zwiebeln, pflanzliches Fett, pflanzliches Öl, Trennmittel (Calciumsilicat), Gewürze, Gewürzextrakte (mit Sellerie), Pilzextrakte.
    Zum Osterei Salz, Pfeffer oder Senf, Aromat ist was für kulinarische Tiefflieger oder falsch erzogene Gofen! Auslandschweizer vermissen es sehr, sind die meisten ja leider damit gross geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ist demnach also aus lauter feinem Zeug.

      Löschen
  2. Das Ding heisst Eiermenage mit Salière, früher aus Silber, edlem Porzellan oder gedrechseltem Holz. Heute aus Plastik und mit Knorr statt Salz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Eiermenage mit Salière" - das klingt überzeugend. Und sehr nobel. ;-)

      Löschen
  3. Weiss jemand wo man diese eiermenagen kaufen kann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaub, da müsstest du bei einem Landgasthof nachfragen...

      Löschen