24. Januar 2016

Zypern: Hackfleischbällchen und Winterkälte

In Famagusta gefällt es uns ausgezeichnet. Eine nette Kleinstadt am Meer. Die Leute reden türkisch, essen türkisch und trinken Çay und Efes-Bier - wir auch.
Am Abend, und der beginnt hier früh, essen wir in einem Strassenlokal „Izgara-Köfte“; gegrillte Hackfleischbällchen mit Salat, Pommes Frites und frischem Fladenbrot. Dazu trinke ich natürlich Ayran, eine Art gesalzenen Trinkjoghurt. Es schmeckt wunderbar. Und es erinnert mich an früher, als wir im Winter jeweils überland nach Indien fuhren.

Unser Hotel heisst „Portofino“ (N35.1213, E33.9467) und ist eines der wenigen, die jetzt im Winter geöffnet haben. Die Leute hier sind sehr freundlich und die Zimmer – öööhm – türkisgrün. Die Bettwäsche hingegen ist rosa-gelbgrün gemustert und hat Rüschen. Das Badzimmer ist recht klein, dafür eigenwillig und mit einer Sitzbadwanne, weil eine richtige nicht Platz hatte. Eben ein typisch türkisches Provinzhotel. Uns gefällt das.

Als wir dann auch noch den Schalter der Heizung finden, verschwindet auch nach und nach die Winterkälte aus unserem Zimmer.

Kommentare:

  1. Wofür brauchst du Heizung? Könnt ihr nicht unter der Bettdecke zusammenkriechen? Dann wird's auch warm.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, aber seit sie so spindeldürr geworden ist, heizt sie nur noch mangelhaft. ;-)

      Löschen
    2. Geb dann Meiner ne Packung Erdnüsse, dann heizt sie wieder,geht auch gut mit Simitschki oder Pistazien......

      Löschen
    3. ... Nüsse und Kerne?
      Tönt jetzt für mich ein wenig nach Papagei - ich versuchs mal mit Meisen-Knödeln.

      Löschen
    4. wenig schmackhaft, aber wenn dus reinkriegst "Good Luck "!

      Löschen