23. Dezember 2015

Janis Joplins neuer Porsche

Habt ihr bestimmt auch gelesen: Kürzlich wurde Janis Joplins kifferbunte Porsche für 1,7 Millionen Dollar versteigert. Ein hübsches Auto mit einer spannanden Geschichte und ein Käufer mit sehr viel Geld. Soweit also nix besonderes.
Bemerkenswert daran finde ich aber, dass an dem Porsche 356 kaum mehr etwas original ist. Die Bemalung erst recht nicht; Janis Joplin hat diese jedenfalls nie gesehen!

Nach ihrem Tod 1970 wurde das Auto gründlich „renoviert“; es bekam einen neuen Motor und eine „delphingraue“ Lackierung.
Erst 1995 wurde von der Bühnenmalerin Jana Mitchell die berühmte Hippie-Malerei wieder aufgepinselt. So gut es eben ging - wer etwas genauer hinschaut, findet auch schnell Unterschiede zur originalen Bemalung. Schade.

Es ist halt ein bisschen so, als täte man die Mona Lisa mal gründlich abschleifen, grundieren und neu anmalen. Sinnlos!

Kommentare:

  1. Hätte sie nicht gern einen Mercedes gehabt?
    Wie dem auch sei, grausam solche zutode restaurierte Kisten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alex - eure Autos gafallen mir besser :-)

      Löschen
  2. Das bestätigt wieder einmal das schöne Sprichwort: " es steht jeden Tag ein Dummer auf. Die Kunst ist es, ihn zu finden".

    CRyw

    AntwortenLöschen