29. Oktober 2015

ein Bild vom Geheimbunker

Schon ein paarmal habe ich ja von diesen Minenwerfer-Bunkern bei mir zuhause berichtet. Diese Kampfbunker sind geheim und nur ganz wenige Leute wissen, wie die aussehen.


Nun bin ich über ein paar alte Luftbilder gestolpert, wo man so einen Bunker während des Baus sieht. Die unterirdische Anlage ist etwa zwanzig mal dreissig Meter gross. Im Zentrum kann man ganz gut den Kampfraum für den Minenwerfer sehen. Rundherum die Nebenräume für die Mannschaft.

Kommentare:

  1. Muger ich bin eigentlich Pazifist und deshalb habe ich noch nie eine Mine geworfen, ich habe sie immer nur gelegt! Und zwar zu Land und zu Wasser. Granaten wirft oder mörsert man! Aber dazu braucht es ein Austrittsloch. Ich sehe aber kein Loch! Muger, wo ist das Loch? Aha, ich verstehe, das ist geheim. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Wofür braucht man heutzutage noch geheime Bunker? Wäre es nicht an der Zeit, in diesen Anlagen Champignons zu züchten? Dann hätten alle etwas davon. Für potenzielle Feinde könnte man dann ja unter die Championmahlzeit ein paar Fliegenpilze mischen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Bunkern ist damals dumm gelaufen. Kaum waren die ersten fertig gebaut, endete der Kalte Krieg - und die Dinger wurden überflüssig. Da sie nagelneu und zu nichts anderem zu gebrauchen waren, hat man sie funktionsfähig eingemottet. Abreissen kann man sie ja dann immer noch.

      Löschen