11. Januar 2015

totlachen statt tot machen

Jetzt mal im ernsthaft: Seit dem Anschlag auf die Leute von Charlie Hebdo wird in allem Medien die Frage diskutiert – „was darf Satire?“ Das ärgert mich, denn die Frage lässt durchscheinen, dass die Satire eben nicht alles darf – und die Satiriker selber schuld sind, wenn sie deswegen ermordet werden.

Die eigentliche Frage muss lauten; darf man Satiriker ermorden?
Nein, ihr Idioten – darf man nicht. Und sowas ist auch nicht lustig.
.

Kommentare:

  1. Hier gebe ich Dir hundertprozentig recht. Hoch leben sollen die Satiriker. Sie sind das Salz in der Suppe unserer Gesellschaft.
    Wenn aber einer von den selbsternannten "Rächern" Dein heutiges Bild sehen sollte, bring Dich in Sicherheit. Dann stehst du selbst in der Schusslinie.

    AntwortenLöschen
  2. oha,wolltest du nich nach Marokko ? Island ist auch schön...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaja Marokko - der Kerl predigt in Deutschland...

      Löschen
  3. der Kerl hat nen Vogel... so heißt er auch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Pierre Vogel ist der Mario Barth des Hardcore-Islam" schrieb "Die Welt" über ihn und bemängelte sein "fehlendes Comedy-Talent"...

      Löschen
    2. was fehlt denn?? is halt Comedy mit Toten....

      Löschen
  4. Der Muger bringts auf den Punkt!

    AntwortenLöschen