5. Juni 2014

Therapie für Ferrophilie

In Baranowitschi (oder Baranawitschy), aber eigentlich Баранавічы gibt es ein Eisenbahn-Museum. Da kann man, wenn man mag, Eisenbahnen anschauen. Alte und uralte.


Bestimmt über hundert Ausstellungsstücke sind zu bewundern und bestaunen. Lokomotiven, Eisenbahnwagen und allerhand Arbeitsmaschinen. Von Schienen-Mofas bis zu Kriegsmaterial. Sehr interessant.

Wir waren die einzigen Gäste und bekamen daher eine individuelle Führung und mussten – öööhm - durften mit einer Dräsine fahren. Und auf den Lokomotiven herumklettern.

Die Ausstellung ist direkt beim Bahnhof „Baranovitschi-Polesskiye“ und fast täglich geöffnet. Der Eintritt kostet nur ein paar wenige Rubel. Wer demnächst vorbeikommt, soll sich's angucken.

Kommentare:

  1. Danke für die Fotos, die machen Lust, mal hinzufahren. Wenn es bloss nicht so weit weg wäre...

    AntwortenLöschen
  2. Hier
    www.unter-weissen-fluegeln.de/blog/
    gibt es noch ein paar weitere Informationen zu dem Museum (etwas herunterscrollen).

    AntwortenLöschen