5. Mai 2014

die Wurst zur Tour

Der Franzos ist ja berühmt für seine exquisite Küche. Und ganz besonders für die ausgezeichneten Wurstwaren. Die wollte ich keinesfalls versäumen und erwarb deshalb eine Wurstzubereitung namens „Hot-Dog“. Sie befand sich in einer buntbebilderten Kartonschachtel und kostete genau 90 Cent.

Ein schlauchförmiges Etwas - wohl das Würstchen - lümmelte teilnahmslos zwischen zwei länglichen Schwämmen von kartonkrümeliger Konsistenz. Unter dem Appendix etwas Käse-Imitat und darüber ein Schlacks Fettschmiere. Das Ganze in der Geschmacksnote „verdünnter Nebel“.
Eigentlich nicht schlecht – ich habe jedenfalls schon für deutlich mehr Geld weit Übleres verspiesen.
.

Kommentare:

  1. Für 90 Cent kriegst du hier ein köstliches Gericht, und ein paar Schritte weiter ganz andere heiße Sachen ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... jaja - du und dein Würstchen!
      Ich wünsche dir dennoch weiterhin viel Spass in Thailand :-)

      Löschen
  2. Deine Schilderung über diese Fressalie gefällt mir wesentlich besser als der Gedanke, so etwas verspeisen zu müssen.

    AntwortenLöschen