16. April 2014

hummelbrummen und der Osterduft

Nach dem fehlenden Winter hat nun der Frühling zugeschlagen. Die Wiesen leuchten blumig gelb und ein launischer Wind bläst Wolkenfuseln über den blauen Himmel. An den Bäumen spriessen zartgrüne Blätter und die Singvögel pfeifen bis ihre Schnäbel glühen. Eine Hummel brummt beharrlich und futterneidig um meinen Fruchtkuchen. Es ist Frühling.

Und es würde mich nicht wundern, gelänge es nicht dem eine oder anderen Bauern, noch vor Ostern gschwind seine Matten zu güllen - und die Feiertage herzhaft einzustinken.

Kommentare:

  1. Ich wusste gar nicht, dass Du Romantiker bist ;-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaja - ganz besonders romantisch werde ich bei Hofdüngung und Jauchewagen....

      Löschen
  2. das ist doch scheiße...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... du bist aber auch ein Romantiker/in ;-)

      Löschen