29. November 2013

sing Vogel

Seit es winterlich geworden ist, hockt auf dem Baum gegenüber eine Krähe im Geäst. Eigentlich steht sie, die Hände in den Hosentaschen und tut nichts. Gar nichts, ausser ab und zu fürchterlich schreien. Nicht etwa singen, wie andere Vögel; „fiiiiip“ oder „siiirpsirp“. Nein, es hört sich eher an, als ob man einen Pavian schlachtet. Pavian nenne ich übrigens ein Mädchen aus der Nachbarschaft. Wegen ihres wenig grazilen Körperbaus und der orangen Haare. Als sie dann älter wurde und Brüste bekam, fand sie den Spitznamen nicht mehr charmant. Aber vergebens; Pavian.

Aber darum geht es jetzt nicht. Der Vogel! Heute habe ich zurück geschrien: «gib Ruhe du blöde Krähe – du bist ein Singvogel, also singe –oder halt den Schnabel». Genützt hat es nichts, aber im Quartier werde ich jetzt milde belächelt.
.

Kommentare:

  1. so hats beim Nachbarn auch angefangen, aber da waren es Tauben : zuletzt hat er sogar den Baum gefällt...
    Gruß th

    AntwortenLöschen
  2. So hats beim Nachbarn auch angefangen, redete mit Tieren, jetzt hat er ein Einzelzimmer :)

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht solltest du den Pavian einmal den Baum hochjagen! Das würde bestimmt einen herrlichen Kampf auf Leben und Tod geben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich glaube nicht, dass die rauf kommen täte. Und wöllen schon gar nicht...

      Löschen