29. August 2013

unser Bambusfloss in Thailand

Thaton ist ein kleines Städtchen ganz im Norden Thailands, fast an der Grenze zu Myanmar. Und direkt an einem Fluss namens „Kok“. Und das war damals auch der Grund, warum wir da hinauf reisten. Wir wollten uns von hier mit einem Bambusfloss nach Chiang Rai hinunter treiben lassen.

Unser Floss war komplett aus Bambus und wurde in nur zehn Stunden drüben in Myanmar gebaut. Ein Schutzdach, ein Plumsklo und eine spartanische Küche; mehr war nicht. Und damit fuhren wir in den drauf folgenden Tagen nach Chiang Rai. Siebzig Kilometer durch den tropischen Dschungel.
Ich kann mich noch gut an den Morgennebel und die bunten Schmetterlinge erinnern. Und daran, dass ich einen riesigen Hirschkäfer fing und den auf dem Markt verkaufte.

Kommentare:

  1. Warum hast Du den Hirschkäfer verkauft?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also - eigentlich habe ich den Hirschkäfer unserem Kapitän geschenkt, der ihn sogleich verkaufte. Er konnte das Geld wohl gut gebrauchen.

      Löschen
  2. Auf dem Fluss bin ich auch gefahren, aber mit einem kleinen Boot. Das gehörte damals für alle Backpacker zum Pflichtprogramm. Der Hirschkäfer-Link führt mich allerdings zu einem Curry-Gericht. Und der Dschungel-Link führt zu einem Bett in Schieflage.
    Grüße
    Heinz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Heinz - das mit den Links soll so sein ;-)

      Löschen
  3. Plumpsklo? Ihr werdet doch wohl nicht in den Fluss..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... nein, nein, doch nicht in den Fluss - wir haben immer gewartet, bis der grosse Fisch mit der flauschigen Zunge vorbei kam.

      Löschen
  4. Bäääh! In Baga/Goa/Indien stand neben meiner Hütte ein Klo mit einer Rinne, die nach draussen führte. Und da draussen wartete ein großes schwarzes Schwein auf das, was da kommen sollte. Manchmal war das Schwein so gierig, dass es seinen Rüssel von aussen in die Rinne steckte, und dann konnte man ihm direkt aufs Maul kacken!

    Immer, wenn ich heute bei LIDL ein Schweineschnitzel kaufe, denke ich an diese schwarze Sau in Goa.
    Grüße
    Heinz

    AntwortenLöschen
  5. ....ach nochwas....was hat denn der Joe Ackermann da angestellt?

    AntwortenLöschen
  6. Du warst also auch hier in Nordthailand, schön. Am Nam Mae Kok war ich auch, unten und oben, aber mit dem Töff, wollte von Chiang Rai nach Thaton einen Weg suchen, kriegte dann aber Bedenken, weil Leute 180° verschiedene Auskunft erteilten. Nachher versuchte isch es von Norden, blieb aber im Dreck stecken und drehte um, war mir allein zu riskant.

    Deine Einträge sind amüsant zu Lesen, gut geschrieben.

    AntwortenLöschen