21. Mai 2013

wenn der BMW platzt

Ich erinnere mich noch ganz genau daran; damals, noch im bildungsfernen Vorschulalter. Damals stand ich staunend davor. Vor dem Auto vom Viehhändler. Das Auto war kugelförmig und der Viehhändler klappte die ganze Front mitsamt dem Steuerrad beiseite. Dann sass er wie ein König in seiner Isetta und plauderte mit meinem Grossvater über dies und das.

Seit dieser Zeit, wünschte ich mir sehnlichst, einmal in einer BMW Isetta zu sitzen. So wie damals der Viehhändler. Und jetzt ging mein Wunsch endlich in Erfüllung, ich durfte mich in eine Isetta setzen. Und dabei wurde mir schlagartig bewusst, dass ich seit damals merklich gewachsen bin. Und dass der Viehhändler wohl ein schmächtiges Kerlchen war. Jedenfalls füllte ich den verfügbaren Raum komplett aus. Das Steuerrad drückte eine tiefe Furche in mein Gedärm und meine Knie schabten an meinen Ohren.
Aber schöööön war’s.

Kommentare:

  1. Kenne ich auch aus meiner Kindheit, ich hatte aber nie den Wunsch, da drin zu sitzen, eher in einem Porsche oder einem Chevrolet. Aber du hast es besser, dein Wunsch ging in Erfüllung..... :(

    AntwortenLöschen
  2. Deine Knie SCHABTEN an den Ohren? Bist am Ende doch so schmächtig wie der Viehhändler mal war?

    twocents

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... oder ich habe seeehr lange Ohren?

      Löschen
    2. Dann bist du ein Nachfahre der Leute von der Insel Arucheto, von denen Antonio Pigafetta behauptet, dass sie "bis zum Boden reichende Ohren besäßen, sodass sie imstande seien, beim Schlafen das eine Ohr als Unterlage und das andere als Decke zu verwenden."

      Löschen
    3. Dem Antonio glaub ich kein Wort - spinniger Chronist ;-(

      Löschen
    4. Hat auch sowas gemacht wie du: Reisetagebuch geführt!

      Löschen
    5. ja genau - mir glaubt auch keiner!

      Löschen
    6. Das meinte ich, wollte es aber nicht so hart sagen :)

      Löschen