15. Februar 2013

Marokko: blaue Felsen und noch ein Mowag

Mitten in den Bergen liegt das Städtchen Tafraoute, umgeben von knuddlige, goldroten Felsen. Etwas südlich davon blinzelt aufs Mal eine rote Steinkugel zwischen all den andern hervor. Und dann eine hellgrüne …

Die Felsen wurden 1984 von dem belgischen Künstler Jean Verame bemalt. Und vor einigen Jahren renoviert. Ich bin völlig begeistert von den bunten Farben, vor allem die himmelblauen finde ich grossartig.

Ich klettere in den Felsen herum und kann mich kaum satt sehen.

Wir übernachten gleich bei ein paar bunten Steinen. Lagerfeuerromantik und Brotbacken. Zusammen mit einem dritten Mowag bereichern wir die Kunstlandschaft um einige weitere Farbtupfer. Wir sind wohl zurzeit das grösste Mowag-Treffen weltweit.

Kommentare:

  1. Ich seh mich mal wieder bestätigt: Immer wenn man nicht weiss, was es sein soll, ist es Kunst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... Kunst - oder einfach nur schön! So wie Musik für die Augen.

      Löschen
  2. seltsam... schön öfter hab ich versucht, Dich mit einem Kommentar zu beglücken, aber entweder ist ein bestimmter Filter an, oder ich mache was falsch.
    Wie auch immer, sende Dir schöne Grüße aus Zagora, von hier aus dem Zurken auch. Ist das nicht komisch, da ist man selbst in Marokko und verfolgt andere die über ihre Reise in Marokko bloggen...
    Gute Weiterfahrt Euch beiden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi cartoonage
      Ich weiss auch nicht woran es liegt, aber manche Kommentare werden automatisch weggefiltert :-( Dir viel Spass in Zagora. Da fahren wir leider nicht durch...
      liebe Grüsse vom Muger

      Löschen
  3. Wow das sieht ja grandios aus! Toll! Gute Fahrt noch und liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  4. Das kann ja nun kein Zufall mehr sein mit den Mowags, das habt ihr verabredet, gestehe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö - der ist zufällig in Marokko. Und dann haben wir ihm ein SMS geschickt und so.

      Löschen