25. Januar 2013

Portugal: heisse Französinnen und ein steifer Scheitel

Es regnet. Heftig. Also genau das richtige Wetter für einen Friseurbesuch. „Barbearia Garrett“ steht an der Tür, ein älterer Herr daneben; wohl der Barbier. Sein Salon ist leer, ich bin der einzige Kunde. Das Gestühl und das Ambiente ist etwa gleich alt wie der Meister. Er beginnt beherzt mit den Schneidarbeiten. Derweilen sitzt Frau G. auf dem Wartebänklein an der Rückwand und blättert sich durch eine Tageszeitung.

Dann hält der Meister einen Spiegel hinter meinen Kopf und ich darf sein Werk bestaunen. Ich trage nun einen geleckten Haarschnitt und einen strengen Seitenscheitel. Wie ein Chorknabe.

Es regnet immer noch, meine neue Frisur ist in Gefahr! Gleich gegenüber vom Friseursalon lockt das „Cafe Safari“. Zu wahr um schön zu sein - also hinein. Das Lokal zeichnet sich durch die völlige Abwesenheit von Ästhetik aus. Möbel aus den 60-er Jahren, handgeschrieben Plakate werben für irgendwelche Speisen und im Fernseh läuft Fussball. Hier gefällt’s uns. Wir bestellen „Francesinha“ - Französinnen.

Francesinha sind bloss ein Stapel aus verschiedenen Fleisch- und Wurstsorten, abwechselnd mit geröstetem Brot zu einem Block geschichtet. Alles mit Käse überbacken und einer speziellen Sauce aus Portwein, Bier, Senf, Chilli und allerlei Unbekanntem übergossen. Sie ist vielleicht etwas stämmig, die Französin. Aber gut.

Kommentare:

  1. Die Französin sieht lecker aus... auch wenn ich niht auf Alkohol in der Sauce stehe - aber so ein Schichtsandwich sieht sehr gut aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vom Alkohol spürt man nichts mehr, der ist verkocht!

      Löschen
  2. Im Salon hast du schwarze Haare und draußen auf einmal bunt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... meine Haare sind NICHT BUNT! Das sieht wegen dem fahlen Licht bloss so aus. In Wirklichkeit sind die dunkelschwarzbraun!

      Löschen
    2. Ahso!

      http://www.hanskin.de/forum/giggle.gif

      Löschen
  3. Dieser Scheitel... was sagt denn Frau G. dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie wollte erst noch ein Foto machen - anschliessend verstrubbelte sie meine Heiratsschwindler-Frisur.

      Löschen
    2. Frau mit Sinn für Stil und Geschmack.

      Löschen