26. Juli 2011

kochen: Männer-Pizza mit Zitrone

Auf dieser Pizza fehlen eigentlich alle klassischen Pizza-Zutaten. Statt der Tomatenschmiere und dem schwitzenden Käse gibt es eine spannende Kombination von Zitrone und grünem Pfeffer. Und ihr werdet sehen, die Zitronen-Pizza schmeckt, als ob einem ein Engelein auf die Zunge gebrünzelt habe.

die Zutaten für zwei Esser:
Pizzateig, selber machen oder kaufen
1 Becher Crème fraîche, ich nahm QimiQ
1 Limone, oder Zitrone
grünen Pfeffer aus dem Glas
Rohschinken
frischer Basilikum
Salz, Pfeffer

Den Backofen vorheizen, so heiss er kann. Den Pizzateig dünn auswallen und auf einem Blech auslegen, die Ränder neckisch hochbiegen.
Nun ist der Guss dran: Einen Becher Crème fraîche glatt rühren. Dann einen Kaffeelöffel voll grünen Pfeffer (aus dem Glas) grob hacken und unterrühren. Salzen und pfeffern und auf dem Teig verteilen. Eine reife Limone so schälen, dass auch das weisse Zeug weg ist. Einige hauchfeine Scheiben schneiden, auf dem Guss auslegen und mit einwenig Puderzucker bestreuen.
Jetzt die Pizza backen, bis sich der Teig bräunt. Hauchfein geschnittener Rohschinken drauflegen und noch ein paar Minuten fertig backen. Die Limonenscheiben sollten in der Hitze leicht karamelisieren; der Rohschinken aber bloss noch warm werden.
Raus damit und ein paar Basilikumblätter drarüber. Und fertig ist die Männer-Pizza - eeessssen!

Kommentare:

  1. auch Flammkuchen können mich entflammen.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ist genau wie Flammkuchen.
    Bloss ein anderer Teig, Crème fraîche statt Rahm, Limone statt der Zwiebeln und Rohschinken statt Speck. Aber ansonsten kein grosser Unterschied ;-)

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen
  3. Tönt sehr lecker und hängt schon an der Kühlschranktüre zum ausprobieren!

    Danke und liebe Grüsse

    Urs

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus. Ich ad mich das nächste mal ein. :D

    AntwortenLöschen
  5. Versucht und für gut befunden. Aber auch sehr nahrhaft....

    AntwortenLöschen