4. April 2011

der Gletscher war da

Neulich schlenderte ich am nahen Dorfbach entlang. Die Blüemli guckten in die Sonne und mir war wohlig warm. Auf einmal sah ich im Geröll einen Stein liegen. Ein ganz besonderer. Einer, der hier überhaubt nicht hingehört. Keiner der üblichen Sedimentgesteine, sondern ein Granit!

Der Findling war ein Grimsel-Granit. Er wurde seinerzeit von einem Ausläufer des eiszeitlichen Aaregletschers hier her gebracht. Dank der Klimaerwärmung schmolz der Gletscher dann komplett weg und unser Tal kam zum Vorschein. Seit 10'000 Jahren liegt der Findling jetzt da, 50 Kilometer von seinem Ursprung entfernt.
An den umliegenden Berghängen kann man heute noch gut die Spuren des Gletschers erkennen; hier war er einst mehr als 300 Meter dick. Danke, liebe Klimaerwärmung.

Auf dem Bild: Da, der helle Stein mit dem Bauchnabel, das ist er...
.

Kommentare:

  1. Vorsicht, ich kenne Leute die Steine sammeln, und sie weit weg vom Fundort wieder deponieren. Ich bin so einer :-)

    AntwortenLöschen
  2. ... aber wer hat dann den eiszeitlichen Gletscher weggenommen - auch du?

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen