4. Februar 2011

scheiss Menschenversuch

Gestern hat mir die Frau an der Migros-Kasse so ein „nano mania“ aufgenötigt. Zuhause habe ich dann erwartungsvoll das kisternden Beutelchen aufgerissen und geschaut was da drinn ist? Hervor kam ein hellblaues Plasik-Zäpfli. Und jetzt - was tun damit?
Hinten auf der Packung steht mehrsprachig: «Enthält verschluckbare Kleinteile»
Also los; ich habe das Zäpfli wie befohlen verschluckt. Wollte einfach mal schauen, wie es schmeckt. Und wann es in der Kloschüssel wieder das Tageslicht erblickt?

Was ich schon sagen kann; es ist völlig ohne Geschmack. Auch das Design.
Geschuckt habe ich es gestern, 3. Februar, um 19:14 Uhr. Bis heute Morgen habe ich nichts mehr von ihm gemerkt. Ich werde euch aber selbstverständlich weiter auf dem Laufenden halten...

+Nachtrag: Es ist jetzt der 5. Februar Abends; und vom Plastik-Dings in meinen Gedärmen ist immer noch nichts zu sehen!
+Nachtrag 2: Sonntag Abend, 6. Februar. Noch immer nicht zum Vorschein gekommen.
+Nachtrag 3: Samstag Abend, 12. Februar. Das Nano ist immer nocht nicht wieder zum Vorschein gekommen. Ich glaub langsam, ich habe das Ding verdaut?
+Nachtrag 4: Montag, 14. Februar. Ich habe heute im Migros wieder zwei Nano bekommen. Soll ich den Versuch wiederholen?
.

Kommentare:

  1. Lach - während ich mir Gedanken mache, wie lange es geht, bis die Migros diese "Zäpfchen" zurückruft, gibt es tatsächlich den ersten "Selbstversuch".
    Zumindest bei dieser Schluckpille könnte man jetzt sagen, es ist umgeben von dem, was es selbst ist.

    AntwortenLöschen
  2. "... es ist umgeben von dem, was es selbst ist"

    gut - noch weiss man nicht, wo es wieder herauskommt; oben oder Auspuff?
    Noch spüre ich nichts...

    AntwortenLöschen