6. Juni 2017

Auffahrt-Ausfahrt: zurück in die Zukunft

Freiburg im Breisgau: Als ich am Morgen zum Fenster hinaus schaue, liegt unser Nachbar immer noch regungslos in der Wiese. Dass Fernfahrer einen gesunden Schlaf haben, weiss ich ja schon, aber das scheint mir nun doch nicht mehr normal. Lebt der überhaupt noch?
Grad als ich nachschauen will, kriecht er aus seinem Schlafsack. Wie eine Made, die zum Schmetterling wird. Glück gehabt – wir beide.

Vor fünfzig Jahren war die Zukunft aus Plastik. Möbel, Autos und Häuser machte man daraus. Das meiste davon war nix und endete im Müll. Doch eines der futuristischen Kunststoffhäuser hat überlebt; und steht in Freiburg. Wir fahren hin und schauen es uns an.

Das Haus heisst „Rondo“ und wurde seinerzeit vom schweizer vom Architekturbüro Casoni & Casoni gebaut. Ursprünglich war es als Ferienhaus im Tessin geplant. Sie bauten einen ersten Prototyp und stellten ihn zwischen 1968 und 1971 an verschiedenen Messen aus.
Fünfzig Quadratmeter Wohnfläche , grosse Fenster und eine moderne Einrichtung aus Kunststoff. Das eiförmige UFO-Haus gefiel den Leuten sehr gut – doch kaufen wollte es dann doch keiner.
Bevor das Haus endgültig vergammelte, kaufte es ein Architektur-Fan. Er liess es 1976 von Lüdenscheid nach Freiburg transportieren und montierte es auf seinem Firmengebäude.

Ursprünglich wollten wir noch einige Tage in Süddeutschland bleiben, doch jetzt müssen wir früher nachhause. Also rauf auf die Autobahn und südwärts. Kurz nach Basel machen wir eine kurzen Halt an der Autobahnraststätte Pratteln; „Fressbalken“ genannt. Auch die ist ein Werk vom Architekturbüro Casoni & Casoni – und aus Plastik.

Kommentare:

  1. danke fürs mitnehmen auf Euer Reisli
    lG Isabelle

    AntwortenLöschen
  2. Hoi der Muger :-)

    Es gibt noch einen finischen Architekten, schau mal unter "Futuro": https://de.wikipedia.org/wiki/Futuro_(Haus)

    Sieht schon eher wie ein UFO aus, mir gefällt es :-)
    LG Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Suuronen war insgeheim der König der Kunststoffhaus-Architekten. Von seinen Häusern sind noch einige erhalten...

      Löschen