6. April 2017

mächtigste Limousine der Welt

Kürzlich habe ich mir Fernsehen eine Doku über das erste Überschall-Passagierflugzeug, die Tupolew Tu-144, angeschaut. Dabei zeigten sie dieses Bild vom Flughafen Moskau-Scheremetjewo im Frühjahr 1969. Was mich dabei mehr faszinierte, war diese rote Ding unter dem Flugzeug!

Ich habe mich mal schlauch gemacht: Das ist ein MAZ-541 Flugzeugschlepper. Scherzhaft nannte man das Teil auch die „grösste Limousine der Welt“; 3,40 m breit, 7,8 m lang und gut 28 Tonnen schwer.

Der MAZ-541 konnte Flugzeuge bis 85 Tonnen Gewicht ziehen und gleich schnell vorwärts, wie rückwärts fahren. Er hatte einen V-12 Dieselmotor mit fast 39 Liter Hubraum und etwa 300 PS, Allradantrieb und war das Vorzeige-Modell der weissrussischen Lastwagenfabrik MAZ - Minski Awtomobilny Sawod.

Dreizehn solcher Schlepper wurden gebaut und waren bis in die in die 1970-er Jahre im Einsatz. Dann wurden die Flugzeuge noch schwerer und stärkere Schlepper mussten her. Alle „Limousinen“ landeten auf dem Schrottplatz, so dass heute keine mehr erhalten ist.

Kommentare:

  1. 1,8 m lang scheint nach den Fotos nicht ganz zu stimmen, oder? Hier hat doch wohl der Fehlerteufel zugeschlagen.

    AntwortenLöschen
  2. Imposant! In den neunziger Jahren hatten wir in Paris die wohl kleinsten Pushback-Dinger. Diese krallten sich an's linke Hauptfahrwerk und gesteuert wurde aus dem Cockpit - so ähnlich gibt's immer noch, hier zum Beispiel in Adelaide: http://www.airliners.net/photo/Virgin-Blue-Airlines/Boeing-737-81Q/1025594

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja eben - cool ist was anderes!
      Zum Beispiel eine rote Jumbo-Limousine...

      Löschen
  3. ...den Ausdruck "Saftschubse" kannt ich schon, das es da beim Bodenpersonal auch so lustige Bezeichnungen für die Mitarbeiter gibt..."kleine Pushback-Dinger"...putzig.

    AntwortenLöschen