29. November 2016

Motor krank

Neulich war es wieder soweit, Fahrzeugprüfung beim Strassenverkehrsamt. Es wurde gerüttelt, geklopft, geblinkt und gebremst. Einzig die dritte Bremsleuchte ist kaputt – flicke ich aber demnächst. Alles ok.

Auf dem Nachhauseweg bemerkte ich aber, dass der Motor deutlich weniger Leistung hat. Er lief zwar tadellos, aber war sehr träge und lustlos. Und viel mehr als 80 km/h schaffte er kaum noch! Seltsamerweise zeigte er aber keine Fehlermeldung an.
Wird wohl etwas im Bereich der Turbo-Steuerung sein? Diese komische Unterdruckdose oder ein Leck im Unterdrucksystem, oder die Verstellung der Laderschaufeln hakt? Wäre nämlich der ganz Turbo kaputt, würde es unangenehm heftig aus dem Auspuff rauchen. Und wäre es ein gravierender Schaden, würde der Motor wohl abstellen. Da er aber munter brummt, fahre ich erstmal heim und lasse mir nichts anmerken. Und vereinbare einen Werkstatt-Termin beim Mercedes-Heiler.

Kommentare:

  1. Vielleicht hätte auch Handauflegen geholfen. Das hat vor gut 2000 Jahren schon einmal funktioniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mercedes-Meister hat nur wissend genickt - und tief eingeatmet. Sehr tief...
      Ich weiss jetzt nicht, wie das zu deuten ist; aber es ist bestimmt ein gutes Zeichen? Ganz bestimmt.

      Löschen
  2. Moin, mach mal neue Diesel- und Luftfilter rein, war beim Kumpel auch dicht , und wennste Servo hast, fette die Servoölleitungen vorn, bevor die weggammeln : Merc wollte die nur zusammen mitm Lenkgetriebe wechseln ,1400€ nur Teile. Haben die dann selbst gebördelt, wie Bremsleitungen, für 20€ :-), die sind manchmal bischen umständlich ... Gruß th

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Servo-Leitung für die Lenkung habe ich bereits vor einigen Jahren ersetzt. Mein Landmaschinen-Mechaniker hat mir extra eine passende angefertigt...

      Löschen
  3. ...war es recht kalt? Noch Sommerdiesel im Tank?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... bei uns nicht. Wegen dem Föhn war es teilweise über 20°.

      Löschen