17. August 2016

Jura: Voodoo-Afrika-Treffen

Kürzlich fand in Niederried das legendäre Voodoo-Treffen statt. Erst wollte ich nicht hin, doch einige ernste Worte von Frau G. und ein Mail vom Märe überzeugten mich dann doch. Also rollten wir mit unserem Möbelwagen ins Berner Seeland.
Das Int. Voodoo-Afrika-Treffen gibt es nun schon seit 28 Jahren und es ist das wichtigste Treffen für Afrikafahrer und Globetrotter. Auch heuer sind wieder viele hundert Weltreisende mit ihren grobstolligen Reisefahrzeugen da. Hochsommerliches Wetter und ein Lagerplatz direkt an der Aare. Überall rauchen die Grillfeuer und lümmeln kernige Kerle und gegerbte Frauen herum. Der Nachwuchs spielt im Sand und die Hunde dösen im Schatten. Die Stimmung ist wie immer ausgesprochen friedlich und nett.

An den beiden Abenden schauen wir uns einige Vorträge an. Ganz besonders spannend fand ich die Reise von Beat Steger. Er fuhr kürzlich mit seinem Mofa von Ägypten nach Südafrika.

Wir verbringen zweieinhalb wunderschöne Tage mit Plaudereien und Grillwürsten. Diesmal ein Cervelat mit orientalischem Taboulé. Es war toll.
Lieber Jürg - vielen Dank an dich und dein Team...

Kommentare:

  1. Lieber Muger und liebe Frau G. Es hat uns auch ausserordentlich gefreut, mit Euch da fachzusimpeln, rumzulümmeln, abzugrillen und Vorträge reinzuziehen. "kongobwalele"!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Muger. Das Treffen lebt von Leuten wie dir. Und braucht Frau G's, die euch dorthin prügeln. Die Welt ist Meer als Wurst. Odr so... Weiterhin viele tolle Reisen wünscht dir Jürg.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Muger. Das Treffen lebt von spannenden Leuten wie dir. Und dich ans Treffen prügelnde Frau G's. Reisen ist ja Meer als Wurst, wie du weisst :-) In dem Sinn Herzdank fürs Kommen! Jürg

    AntwortenLöschen