1. Juli 2016

Revolutionär bei uns

Vor ein paar Jahren tauchte ein Foto auf, das Lenin in unserem Nachbardorf Flühli zeigen soll. Ich berichtete damals darüber. Kürzlich zweifelte jemand daran, ob das tatsählich Lenin sei? Der war nämlich eher klein und hatte wenig Haare. Manchmal tarnte er sich zwar mit einer Perücke; aber grösser machte die ihn wohl nicht. Und der Kerl auf dem Foto ist gross und haarig.
Also ging ich der Sache auf den Grund: Und siehe da – das alte Foto scheint tatsächlich nicht Lenin, sondern Leo Trotzki zu zeigen. Siehe das Vergleichsbild von Trotzki im Jahr 1915.

Lenin und Trotzki weilten damals beide in der Schweiz. An der Konferenz von Zimmerwald (Bern) konzipierten sie die russische Revolution und die kommunistische Sowjetunion. Wie’s aussieht, hat Trotzki damals seinen Freund Lenin im Entlebuch besucht. In der Lokalgeschichte war dies bis jetzt völlig unbekannt.

Und jetzt kommt die Überraschung! Vor einigen Jahren entdeckte ich im Wald oberhalb von Flühli einen Felsen mit einem eingeritzten Gesicht. Bisher konnte ich den abgebildetetn Kerl mit dem Kinnbart nicht identifizieren, vermutete aber schon immer einen Zusammenhang mit dem russischen Internierungslagers ganz in der Nähe.

Zeigt das Steingesicht Leo Trotzki?

Kommentare:

  1. Der Herr auf dem Foto und dem Stein sieht tatsächlich Trotzki viel ähnlicher als Lenin. Von einem Aufenthalt dieses Revolutionärs im Entlebuch habe ich aber noch nie etwas gehört. Laut Fritz Brupbacher und Alfred Senn weilte Trotzki nur vom Sommer bis Winter 1914 in der Schweiz, vor allem in Zürich, und ging dann nach Paris, später in die USA.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trotzki nahm ja im September 1915 zusammen mit Lenin an der Konferenz von Zimmerwald teil. Und der war von Mai bis Oktober 1915 im Entlebuch. Zeitlich und thematisch würde das durchaus passen?

      Löschen