8. Februar 2016

Verstehe einer das Weibsvolk

Eigentlich war meine Idee mit dem Einhorn-Fastnachtskostüm brillant. Doch sie scheiterte dann doch am Widerstand von Frau G. Denn als sie erkannte, dass sie dabei das Hinterteil-Hinterteil wäre und die ganze Zeit in gebückter Haltung hinter mir herlaufen müsste, wollte sie umsverrecken nicht mehr mitmachen.
Verstehe einer das Weibsvolk!

So trugen wir halt bloss etwas Lidschatten auf und gingen an den Fasnachtsumzug in Giswil. Zuerst kamen einige Guggenmusiken und lustige Autos, dann kalter Wind und Nieselregen und wir gingen heim. Weswegen heuer sogar die traditionelle Bratwurst ausfiel.

Kommentare:

  1. Ich lebe ja in keiner Karnevalshochburg und kenne mich nicht aus... aber ist Fastnacht nicht erst morgen? Nach dem Rosenmontag?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer Donnerstag, Montag und Dienstag. Und bei uns zusätzlich am Sonntag der Umzug.

      Löschen
  2. Hallo Muger,
    da kann ich aber Frau G sehr gut verstehen, bei Deinem Bratwurstkonsum möchte ich auch nicht in gebückter Haltung so nah hinter Dir marschieren!
    hab Nachsicht mit ihr ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Wär's andersrum, nicht beser gewesen? Du ging's krumm und in gebückter Haltung hinter Frau G?. Dann hättest du deinen Bratwurstduft direkt aus deinem "Auspuff" in die am Wegesrand staunenden Menschenmassen ablassen können.

    AntwortenLöschen
  4. jetzt hört mir mit dieser Bratwurst auf. Dieses Jahr hatte ich ja keine! Leider :-(

    AntwortenLöschen
  5. Haha! Das sind Frauen! No comments)

    AntwortenLöschen