14. August 2015

Skandinavien: woher du all die Sachen?

Der Göta-Kanal geht quer durch Schweden und verbindet Göteborg und Stockholm. Die Schiffe können seither durchs Innenland fahren und ersparen sich den weiten Weg aussen herum. Aber eigentlich sind es mehrere einzelne Kanalabschnitte und Seen.

Heutzutage fahren auf dem Kanal nur noch Freizeitboote und Ausflugsdampfer herum, so wie die berühmte „Juno“. Wir schauen und staunen, als sie an unserem Esstisch vorbei fährt. Ein prächtiges Schiff - wie aus einem alten Abenteuerfilm.

Die Wolken kommen und wir gehen. Wir nutzen wieder die kleinen Waldwege als Abkürzung. Man braucht zwar länger, aber am Strassenrand gibt es immer etwas zu sehen. Zum Beispiel einen – ach  –nur Schrott.

In Motala fahren wir zum Hafen (N58.53399 E15.03737). Gleich nebenan ist - und ich schwöre, es ist purer Zufall - das „Motala Motormuseum“. Es zeigt eine stattliche Anzahl alter Autos, dazu unglaublich viele Zweiräder, Radios,Telefone und ...

Wir bestaunen das älteste Auto Schwedens, ein De Dion-Bouton von 1899 und einen Rolls aus dem schwedischen Königshaus. Königlicher Besuch war übrigens auch schon hier. Im Prospekt steht, die Kronprinzessin Victoria sei beeindruckt gewesen und habe gesagt: «Woher du all die Sachen?»

In Motala ist heute Stadtfest. Grad als wir losgehen, beginnt es zu regnen. Die Stimmung ist dementsprechend trüb. Nasse Punys drehen auf dem Karussell unbemannt ihre Runden, der Mann am Schiessstand kaut an seiner Zigarette und der Bierzapfer starrt teilnahmslos ins Leere. Auf der grossen Bühne schrammeln ein paar ergraute Rocker Hits aus den 90-er Jahren. Nicht schön, aber schön laut. Der Regen wird stärker. Wir gehen heim.

Unser Parkplatz, wo wir eigentlich übernachten haben gewollt, wäre heute nicht das Stadtfest, ist ab heute Abend gesperrt. Wir übernachten deshalb am anderen Ende der Stadt, direkt an der Schleusentreppe Borenshult (N58.5556 E15.0785). Trotz des Regens schleusen viele Segelboote hinauf in die Stadt, hinunter an den See aber kein einziges.
Der Regen prasselt auf unser Dach; es tönt beinahe wie Applaus.

Kommentare:

  1. Schiff Ahoi der Muger,

    vielen Dank für all die schönen Bilder, ein herrliches Land :-)

    Wie ich so lese fährt Dein Messlabor all die schönen Orte an, die auch ich so gerne sehe und teils zufällig jeweils anfahre........

    Gleich ein Tipp, letztes Jahr hatten die zwar wegen zu geschlossen, aber es soll da Flügzüg haben :-)

    Svedinos Bil- och Flygmuseum
    Ullarp 123
    311 69 Ugglarp

    GPS: 56.821401, 12.630516

    Mit Sommerliche Grüsse
    Martin

    PS: Montag fahren wir auch los, ich freue mich auf den Lachs....in meiner Bratpfanne :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank für den Tipp - und das Lob ;-)

      Löschen