29. Juni 2015

16 Wohn Mobil

Die japanischen Kleinbusse und Wohnmobile gelten ja gemeinhin als poppelig und bieder. Und die meisten Japaner eigentlich auch. Doch es gibt eine Szene, die hübschen ihre Vans etwas auf.

„Bosozoku“ nennen sie ihre wenig diskreten Kleinbusse. Und sie sind überhaupt nicht als Wohnmobile erkennbar - also ganz in meinem Sinne.

Kommentare:

  1. Das erste (lilafarbene) ist doch bestimmt ein Frauenmobil. Nur schade, dass durch die recht kleine Frontscheibe, die Fahrerin kaum zu erkennen sein dürfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt daran das zurückhaltende Design ...

      Löschen
  2. Genau. Diskretion/Understatement ist das halbe Leben!

    CRyw

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich überleg mir schon, ob ich unseren Möbelwagen neu anstreichen soll?

      Löschen
  3. So lila wie der heutige Blog-Hintergrund? Aber dann sieht man die roten Streifen nicht mehr so richtig.
    Außerdem wirkt es schon ein bisschen - öhm - schwügi:-D

    CRyw

    AntwortenLöschen
  4. Immer diese Vorurteile gegenüber uns Frauen. Nur mal zum Unterscheid. Mein Mann fährt ein Toyota RAV 4 gebraucht, während ich mit einen Porsche 911 gönne.
    Wer kann der kann, und das meine ich auf das Fahren. Abgesehen davon, ist das lila Teil wirklich geil

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich wills mal so formulieren: Wer Toyota RAV 4 fährt, der frisst bestimmt auch Welpen...

      Löschen