25. Juli 2014

Sport ohne Schweiss

Kaum jemand erinnert sich noch an damals. 1912, die olympischen Sommerspielen in Stockholm: Die Schweizer Sportler gewannen bloss eine einzige Medaille: "Eugène-Edouard Monod" und "Alphonse Laverrière" gewannen Gold in der Disziplin "Architektur".

Symbolbild von 1912, odr so
Und Pierre de Coubertin, der Erfinder der olympischen Spiele, gewann unter dem Pseudonymen "Georges Hohrod" und "Martin Eschbach" die Goldmedaille in "Literatur".
Das war damals noch Sport ohne Schweiss - das hätte mir auch gefallen.
.

Kommentare:

  1. Wenn es solche Diszipline heute noch gäbe, hättest Du Doppelgold im Blog schreiben und in den PC schauen und ev. noch eine Dritte: Du weist schon welche, aber die könnte ich Dir noch madig machen ;-D

    Liebe Gruss Frau G.

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. ... ich dachte jetzt eher an Mofa fahren. Oder Beischlaf, odr so?...

      Löschen