18. Juni 2014

Elsass: Geleise würden dem Bahnhof gut tun

Ein Schild verkündet stolz: „internationaler Bahnhof Delle“. International stimmt - das einzige Geleise führt schnurstracks hinüber in die Schweiz, die gleich hinter dem Bahnhof beginnt. Die SBB fahren hier jede Stunde hinüber nach Porrentruy.

Ansonsten herrscht üppiges Wachstum auf dem Bahnhof Delle. Es grünt und blüht soweit das Auge reicht. Denn seit die französische Bahn alle anderen Geleise abgebaut haben, ist es ruhig geworden. Seeeehr ruhig - nationaler Bahnverkehr findet nämlich keiner mehr statt.
Dabei war Delle früher einmal ein grosser geschäftiger Bahnhof. Als das Elsass noch zum deutschen Kaiserreiche gehörte, lief über Delle die Bahnlinie von Paris in die Schweiz und weiter nach Italien. Nach dem Zweiten Weltkrieg lief der Bahnverkehr dann übers Elsass nach Basel und Delle verlor seine Bedeutung. Der Bahnhofverkehr wurde nach und nach weniger und 1993 er endgültig eingestellt.

Kommentare:

  1. Darum hat es da Strassenschilder, die Italien als fernziel angeben...hab mich bewundert, als ich die angesehen habe...
    CR yw

    AntwortenLöschen
  2. Ferrophilie... furchtbare Krankheit ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. … aber lässt sich an jedem Bahnhof nebenwirkunsarm therapieren.

      Löschen
    2. nix da... das geht nur mit kaltem Entzug

      Löschen
    3. ... kalter Entzug!
      Ich vertrage doch keine Zugluft ;-(

      Löschen