26. Mai 2014

Weissrussland: ein psychedelisches Wisent

Die Morgensonne wirft psychedelische Lichtstreifen auf die eh schon gestreifte Wand. Zum Frühstück bestellen wir Spiegeleier mit Wurst und Kaffee, etwas anderes geben unsere Sprachkenntnisse noch nicht her. Schmeckt ausgezeichnet.

Wie dem auch sei, wir befreien unser Auto aus dem Hinterhofgefängnis und fahren früh los. Jetzt wo wir schon mal in der Gegend sind, machen wir gleich einen Abstecher nach Mir. Denn auch da gibt es ein weltbekanntes Schloss.

Und tatsächlich, wie im Märchen steht es am Ufer eines Teiches. Im Schilf hocken Fischer und fischen, im Geäst zwitschern Vögel. Der kühle Wind jagt Wolken über den Himmel. Und gefällts.

Hierher fuhren auf einer ganz kleinen Nebenstrasse, mitten durch ein altertümliches Dorf. Holzhäuser in allen möglichen Farben. Aber ausser einigen Hühnern sehen wir keine andere Lebewesen. Wo sind die Leute hin?

Nun aber nehmen wir die Autobahn. Sie ist perfekt ausgestattet und es hat kaum Verkehr, ein richtiges Autoparadies.

Auf einem Hoger neben der Autobahn steht ein gigantischer Wisent. Er ist das Wappentier der hiesigen Region, dessen Name ich weder lesen noch schreiben kann. Ich schaue mir das Getier aus der Nähe an und bin - ääähm - beeindruckt. Wisente hab ich mir irgendwie weniger flach vorgestellt. Mehr so rundlich, odr so.

Kommentare:

  1. Wo sit denn jetzt mein Kommentar?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiss es nicht - aber gelöscht habe ich ihn bestimmt nicht. Manchmal tut das Internet seltsame Dinge...

      Löschen
    2. hatte ich auch schon öfter, getippt, abgesendet und wech....
      grr th

      Löschen
    3. ich weiss - geht mir nicht anders :-(

      Löschen
  2. Hergott, dann schreibt sie halt noch x :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haben sie dann vergessen, das Hirn tut auch seltsame Dinge :)
      Und so groß waren die Wisenten früher aber auch nicht, odr? Gibts die nicht noch irgendwo?

      Löschen
  3. Wisent gibt es bei Bad Berleburg, letzten Samstag kam ein Kälbchen
    zur Welt, hinfahren und anschauen lohnt sich: http://www.wisent-welt.de/

    AntwortenLöschen
  4. sind das nicht einfach Büffel?
    wieso heissen die Wiesente? erinnert eher an "Wiesenente"...

    AntwortenLöschen
  5. sind wahrscheinlich verwandt mit den spanischen schwarzen Stieren....
    Gruß th

    AntwortenLöschen