14. Januar 2014

Globuli-Unverträglichkeit

Ich glaub, ich weiss jetzt, was mich immer wieder aus den Latschen kippen lässt? Ich vermutet, ich leide an Homöopathie. Genauer gesagt, an einer Globuli-Unverträglichkeit.
Das ist jetzt natürlich ein herber Schlag, süsse ich doch damit immer meinen Frühstücks-Kaffee. Denn Globuli enthalten, wie jeder weiss, überhaupt keine Kalorien, da die Wirkstoffe darin hochpotenziert sind. Also millionenfach verdünnt.
Schade: Nichts ist besser als Homöopathie – aber Globuli enthalten jede Menge davon. Aber ich vertrage sie halt einfach nicht und muss wohl darauf verzichten. Bitter.

Kommentare:

  1. Globoli zum Süßen? Freut mich, dass so viele Leute die Homöopathie lächerlich finden, so kriege ich immerhin in etwa 2 Monaten einen Termin bei meinem Heilpraktiker, sonst wäre es vollends hoffnungslos. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Homöopathie nicht lächerlich – als Religion habe ich kein Problem damit. Aber es ist halt keine Medizin. Denn das Grundprinzip der Homöopathie „Ähnliches mit Ähnlichem heilen“ hat sich doch längst als völlig falsch erwiesen. Nicht nur bei Alkoholiker, die versuchen den Suff mit Schnaps zu bekämpfen ...

      Löschen
  2. Da kannst Du auch Placebos, normalen Sirup oder Honig nehmen, haben den gleichen Effekt wie Golbulis, nur Honig und Sirup haben Kalorien. Der Glaube das Globolis helfen, hilft schon bei vielen Leuten (Glaube versetzt ja scheinbar Berge) und Kosten tuts X-Mal soviel wie Sirup. Aber die Menschen denken immer, was viel kostet hilft auch.

    Gruss Frau G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich empfehle eine Reise nach Lourdes.

      Löschen
    2. ... Weihwasser saufen bis zum umfallen ;-)

      Löschen
    3. Ich könnte....bei Bedarf....ein paar Tropfen zur Verfügung stellen...in Köln und Umgebung. Zu Risiken und Nebenwirkung fragen Sie ihren Moderator oder Administrator.

      Löschen