19. November 2013

Pferde mit Bananenduft

Etwa die Hälfte der schädlichen Treibhausgase werde von den Nutztieren produziert, schrieben kürzlich amerikanische Forscher. So eine Kuh oder Pferd gebe etwa gleichviel CO2 ab, wie ein Auto. Die Viecher rülpsen und furzen uns in den Untergang.

Ein Pferdehof in meiner Nähe hat nun reagiert und auf klimaneutrale Elektro-Pferde umgestellt. Die Dinger sehen genauso aus wie Pferde, einzig das Ladegerät am Heck unterscheidet sie von richtigen Gäulen.
Die Elektro-Pferde sind nicht nur schadstofffrei, sondern auch völlig geruchlos. Auf Wunsch gibt es sie deshalb auch mit einem integrierten Duftgenerator. Bis jetzt in den Geschmacksrichtungen: "Pina Colada", "Barbie Pony", "Marlboro Man" und "Zigeunergulasch". Zu Weihnachten soll es dann auch noch "Zimtstern", "Dörrpflaume" und "Zimmerbrand" geben..

Kommentare:

  1. Könntest du bitte für mich mal recherchieren, ob es auch die Geschmacksrichtungen Tomate/Mozzarella und Bienenwachskerze gibt.
    Herzlichen Dank und ein tierisches Gegrööööle
    Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also bitte - wer will schon ein Pferd das nach Tomate/Mozzarella riecht - tstsss

      Löschen
  2. Kann man da wünschen? Ich hätte gerne eins, das nach Kräuterbutter, Gemüsebeilage und Pommes Alumettes riecht. Am liebsten bereits auf meinem Teller angerichtet...

    AntwortenLöschen
  3. Chanel Nr. 5, bitte schön!

    AntwortenLöschen
  4. Kann man da zu starker Gewöhnung auch umschalten, so von Brauner auf Schimmel?

    Einen großen Vorteil sehe ich im Verzicht auf Pferdeäpfel, die man dann nicht mehr einsammeln und um die Rosen drapieren muss.

    Moppelix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie stellst du dir das vor? Sowas geht doch nicht - zumindest nicht bei Pferden!

      Löschen
    2. Der Pluspol zum Aufladen scheint links hinten zu sein. Die Masse (Minuspol) ist das ganze - öhhm - Chassis? 12 Volt?

      CRyw

      Löschen