15. November 2013

Italien: beim Clooney Schorsch

Ihr kennt doch bestimmt diesen Clooney Schorsch. Der ausschaut wie ein Heiratsschwindler. Der aus der Kaffee-Reklame, wo er ein Tässchen hält und süffisant lächelt. Man sieht förmlich, wie er denkt; „für Geld tue ich jetzt mal so, als ob ich Kaffee trinke“.

Eben dieser Clooney wohnt am Comer See. Da will ich doch mal vorbeischauen. Vielleicht gibt’s ja ein Heissgetränk?

Der Clooney wohnt in Laglio, direkt am Lago di Como. Richtig schön hier - und vor allem ganz ohne Strassenverkehr. Seine Villa „Oleandra“ habe ich schnell gefunden; Via Regina Vecchia 20. Ein stattliches Haus mit recht viel Garten. Nett.

An der Türglocke steht bloss „Villa“ angeschrieben. Dafür glotzt mich eine Videokamera an. Ansonsten nur hohe Mauern und Gitter. Ich schau mal drüber; sehe eine Treppe und ein biederer Terrakotta-Topf mit einem Gummibaum. Und eine weitere Kamera. Ist halt ein kamerageiler Schauspieler, der Schorsch. Aber er scheint nicht zuhause zu sein. Soll ich mal über die Mauer klettern? Ihr wisst schon; wieselflink wie ein Eichhörnchen.

Später lese ich Gerüchte, wonach der Clooney kürzlich sein Anwesen verkauft haben soll. An einen Russen, oder einen Geschäftsmann aus Milano. Oder an David Beckham, den Tschutteler. Man weiss nichts Genaues, aber etwas soll gewesen sein...

Kommentare:

  1. ja für den Schorsch würd ich auch noch über die Mauern klettern :), aber blöd wenn dann nur so ein angeberischer Putin da steht! :(

    AntwortenLöschen
  2. Also, für den Schorsch muss ich nicht über Mauern klettern, denn ich hab einen anderen dazu! Für meinen schon ;-D, da tu ich's je nach dem willig oder eben weniger, aber ich tuts für mein Schorsch, gel Muger.

    Gruss die Speckrolle

    AntwortenLöschen
  3. Am Ende hättest Du so ein amerikanisches Zeugs gekriegt. Die nennen das ja auch Kaffee

    AntwortenLöschen
  4. Nein, nein, Clooney wohnt im Vatikan und nennt sich Gänswein, oder besser: Erzbischof Dr. Gänswein.
    Grüße
    Heinz

    AntwortenLöschen