22. September 2013

BahnOsten Moldawien: wurstlos glücklich

In jedem Land, das ich bereise, esse ich eine einheimische Bratwurst. So wollte ich das auch in Moldawien tun. Bloss – da gibt es gar keine Bratwürste! Salami ja, Wurstsalat auch, aber keine Bratwurst. Problem, was tun?

In meiner Not behalf ich mich mit einem „Hot Dog“ – Hauptsache Wurst. In einer Teigtülle verbarg sich dann aber ein darmloses „Etwas“. Zwar fleischfarbig, aber geschmackreduziert und von sehr eigenwilliger Konsistenz. Woraus sowas wohl hergestellt wird - bestimmt aus etwas Asserirdischem?
Gegessen habe ich es selbstverständlich trotzdem und mit Leidenschaft. Für die Wissenschaft - für euch…

Kommentare: