3. Januar 2013

Feminismus gescheitert?

Der Mensch an und für sich ist ja ein kommunikatives Wesen; die Menschin sogar noch ein wenig mehr. Solche Unterschiede werden von Feministen mit "geschlechtsspezifischen Sozialisation" erklärt. Und solche Folgen der Sozialisation konnte ich während den Festtagen wieder wunderbar beobachten: Während die haushaltführende Personin die schon sowieso sauber Wohnung staubsaugte und allerhand Grünzeug und Glitzerkram zu „Dekoration“ aufhäuft, sitzt der männliche Mensch auf dem Sofa und schauten leeräugig in die Ferne. Oder im Glücksfall in den Fernseher.

Die Emanzipation und der Feminismus scheinen gescheitert zu sein. Nun haben gelesen, dass amerikanische Wissenschaftler kürzlich herausgefunden haben, dass es zwischen Mann und Frau auch "signifikante biologische Unterschiede" gibt. Vermutet habe ich das ja schon lange; schon vor den Feiertagen ...
.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. aber erst in unserem Alter, als Zeichen der Reife, wie ein guter Wein ...

      Löschen
  2. http://www.youtube.com/watch?v=9qUtWteHPUI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... dieser Hermann ist ein armes Schwein ;-(

      Löschen
  3. Das nächste Mal wirst Du sicher zum dekorieren angespannt ;-), da ja scheinbar Geleichberechtigung herrscht und der signifikante biologische Unterschiede minimiert wird.

    Gruss Speckrolle

    AntwortenLöschen
  4. Also mein Vater packt beim Dekorieren immer mit an - erst hat er meiner Mutter geholfen, die Lichtergirlanden etc. um DEREN Tannenbaum zu schlingen, dann hat er bei mir zu Hause mir geholfen, mein kleines Weihnachtswunderland aufzubauen.

    AntwortenLöschen