14. Januar 2013

einzigartiger Bahnhof Aarau

Kürzlich besuchten wir ja die sensationellen "Meyerstollen" unter dem Bahnhof Aarau. Der Bahnhof selber ist aber auch einen Blick wert. Nagelneu – und zudem machen ihn zwei Sachen einzigartig.

Die Bahnhofsuhr hat eines der grössten Zifferblätter Europas; neun Meter im Durchmesser. Und es ist eine dieser typischen Schweizer Bahnhofsuhren mit dem Sekundenzeiger in Form einer roten Bähnler-Kelle. Und wer sie nicht kennt; der Sekundenzeiger bleibt zu jeder vollen Minute kurz stehen und zeigt so ganz deutlich die Abfahrtszeit an. Entworfen wurde die geniale Uhr von Hans Hilfiker.
Die zweite Sehenswürdigkeit - der Bahnhof Aarau hat ein „Gleis 0“. So etwas gibt es nur ganz selten. Das Gleis = entstand, als der Bahnhof erweitert wurde und man vor dem Gleis 1 eines dazu baute. Erst wurde es als Gleis 10 bezeichnet. Das schaffte aber immer wieder Verwirrung, weil es nicht wie erwartet hinter dem Gleis 9 lag, sondern vor dem Gleis 1. Und so fügte sich die Bahn dem Schicksal und nannte es Gleis 0.
In meinem Begeisterungstrubel habe ich ganz vergessen ein Foto zu machen.
.

Kommentare:

  1. Dabei hätte ich Gleis 0 gern gesehen - einfach weil ich die Null irgendwie cool finde.

    AntwortenLöschen
  2. gleis null findest du hier:
    http://www.chriguseisenbahnseiten.ch/gleis0.html
    wirklich sehenswert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa - genau so sieht das aus :-)

      Löschen
    2. Die Schweiz ist ein besonderes Land ,fährt man auf der
      Schweizer Bodenseeseite entlang kommt man
      an ein Ortsschild auf welchem der Name Paradies
      steht ,offenbar wohnen hier lauter gute Menschen ,
      denn die Bewohneranzahl ist klein geblieben und
      alle andere Personen müssen draussen bleiben .
      Auch der Mugger hat da wohl schon keinen Zutritt mehr ,hat er doch schon Personen Prügel angedroht .

      Löschen
    3. Da oben kenne ich bloss "Gottlieben" ...

      Löschen