8. Dezember 2012

Reisetipp: Kinderfoto

Der Reisetipp am Samstag: Bei Kontrollen unterwegs muss man öfters mal den Reisepass vorzeigen. Ein Beamter mit einem speckigen Kragen blättert dann lustlos darin hin und her. Und stellt dann mürrisch einige Fragen. Name? Woher? Wohin?
Ich lege immer ein Foto mit "meinen" Kindern in den Pass. Das fällt dann bei der Kontrolle gerne zu Boden und der Beamte muss es aufheben. Er schaut drauf - und erzählt von seiner eigenen Brut. Von seinen kräftigen Buben und den paar Mädchen. Die Stimmung lockert sich jeweils schlagartig.
Auf meinem Foto sind einige Nachbarkinder abgebildet. Nur Knaben und vor neutralem Gebüsch. Nicht das ein Betrachter noch auf die Idee kommt, ich schwelge in Reichtum. Und würde ihm gerne etwas davon abgeben.

Kommentare:

  1. Ja, gute Idee, aber wo hast du das gemacht? In Afrika, nehme ich an. Und warum kein Mädchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vor allem in Afrika. Aber auch im Orient; also eigentlich vor allem in der islamischen Welt. Und da sind Buben halt schon besser als nur Mädchen ...

      Löschen
    2. Pass oder sonstwo, ein Kinderfoto werde ich in Zukunft auch dabei haben. In Zentralasien haben sie uns oft nach Kindern gefragt, auf die ehrliche Antwort kamen stets ein sorgenvoll mitleidiger Blick. Dann gingen wir dazu über, einfach zu sagen wir hätten 4 Kinder, und schon war die Welt in Ordnung.

      Löschen
  2. Klasse Idee! Ich Dumme, bin immer ehrlich und kenne diesen mitleidigen Blick nur zu gut. Strategiewechsel!

    AntwortenLöschen