3. Dezember 2012

bin halt ein Romantiker

Es ist jedes Jahr ende November dasselbe. Draussen ist es trüb und bereits am späten Nachmittag finster. In der Bahnhofsunterführung panflöten sich Peruaner die Lippen wund und im Aldi gibt’s Weihnachtsmänner aus China für 19.90. Jetzt merkt’s auch der Dümmste: Weihnachtszeit.

Dieses Jahr wollte ich mich dem Trend zu Besinnlichkeit und kindlichem Kitsch nicht verschliessen und habe mir so einen Adventskranz gebastelt.
Ganz tief in in mir drinnen schlummert halt ein unverbesserlicher Romantiker.

Kommentare:

  1. hoffentlich hält er bis zur letzten Kerze !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe mir halt gedacht: 24 Wursträdli bis Weihnachten ...

      Löschen
  2. Muger, Du bist echt ein Schnuckel ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefallen die vegetarischen Varianten definitiv besser.

    AntwortenLöschen
  4. Die Wurst muss was Symbolisches sein bei dir, auf was Verdrängtes hinweisen, odr?

    AntwortenLöschen
  5. Und da erscheinen doch gestern Abend Giacobbo Müller mit einem Cervelat-Adventskranz im Rampenlicht. Fragt sich jetzt nur, wer von wem abgekupfert hat!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist jetzt aber nicht wahr!
      Mein Adventskranz ist schon einige Tage alt und das Bild erschien ja schon gestern Nachmittag ...

      Löschen
    2. Genau das wollte ich Dir jetzt auch mitteilen, dass die einen Wurstkranz hatten. Aber Deiner ist schöner, viel liebevoller. G&M hatten einen Tannästlikranz und statt Kerzen waren Würste drauf.

      Löschen
  6. ich hätt ja 24 würstl genommen, vielleicht die zweite hälfte aus landjägern...
    gruß th

    AntwortenLöschen
  7. Gräme dich nicht! Gute Ideen liegen einfach in der Luft... (oder im Kühlschrank)

    AntwortenLöschen
  8. Ist der Adventskranz eigentlich wiederverwendbar (also sozusagen "mehrjährig")?

    CRyw

    AntwortenLöschen