27. Oktober 2012

Reisetipp: Taschendiebstahl

Der Reisetipp am Samstag: Der gewöhnliche Taschendiebstahl ist wahrscheinlich das häufigste Verbrechen, dem wir unterwegs begegnen. Man kennt das: Im Gedränge fingert eine fremde Hand unbemerkt in die eigene Hosentasche und fischt das Papiergeld oder Portemonnaie raus.
Dagegen kann man gut vorbeugen. Ich stopfe zum Schluss immer ein Papiertaschentuch in die Tasche; als Abschluss sozusagen. Greift ein Dieb in meine Hosentasche, erbeutet er statt des Geldes bloss ein schmieriges Taschentuch.

Kommentare:

  1. hoffentlich signiert ?
    grusz th

    AntwortenLöschen
  2. ich wollte schon immer mal mit einer gespannten rattenfalle in der tasche durch den zürcher hb spazieren...um zu sehen, wer jodelt ;-)

    AntwortenLöschen
  3. hat das denn schon mal einer erlebt? Ich noch nie. Ist vielleicht nur ein Gerücht? Eine Legende?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst, dass einer in die Hosentasche greift? Habe ich schon mehrmals erlebt. Einen konnte ich sogar festhalten - und dann grauslig beschimpfen.

      Löschen
    2. Da hast du ja mal was erlebt, mir haben bisher nur Damen in die Hosentasche gegriffen :)

      Löschen
  4. @Zurken
    Solche Etablisement besuche ich nicht ihnen den einem "Damen" das Geld aus den Taschen ziehen ;-))
    Ist schon einige Jahre her. In der münchner U-Bahn wurde mir die Geldbörse aus der Hosentasche geklaut. Habe es erst später festgestellt.

    AntwortenLöschen