16. Oktober 2012

Osteuropa: und wie war es im wilden Osten?

Nun sind also zurück aus Osteuropa, wieder zuhause. Und nun - wie war es?
Schön war’s. Gut 4‘000 Kilometer, null Probleme und pannenfrei. Wir haben immer frei übernachtet, nie auf einem Camping- oder Stellplatz. Jetzt im Herbst waren die meisten sowieso geschlossen oder zu. Aber es gibt ja genug wunderschöne Übernachtungsplätze.

Und was haben wir gelernt:
+ Die Leute sind wie fast überall freundlich und hilfsbereit. Auch jene, die kyrillisch reden.
- Wenn man schon extra Landkarten kauft, sollte man sie auch mitnehmen.
- Die Tierwelt versteckt sich scheinbar. Jedenfalls sahen wir keine Bären, Wölfe oder Mammuts.
+ Die Grenzen sind problemlos; es sind bloss ein Pass und etwas Geduld erforderlich.
+ Der Strassenzustand ist nicht schlecht, mancherorte ist der Asphalt halt einfach etwas lückenhaft.
- Die "gute alte Zeit" ist definitiv vorbei; kaum mehr Ostprodukte. Irgendwie schade.
- Wir brauchen dringend neue Bettdecken. Bei den jetzigen kommen immer Feder-Fuseln raus.
.

Kommentare:

  1. Das war echt eine spannende Reise. Ich muss bei Gelegenheit mal alles nachlesen, was ich verpasst habe :-)
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  2. Tja, das kommunistische Museum ist ja leider geschlossen und die vielen Komparsen in eine andere Welt entlassen... Keine rauschenden Feste mehr in Hotels in Prag, Moskau ,Leningrad und und und fürn Appel und n Ei, mit Orchester am Tisch... Nie werd ich den kleinen Ober im Hotel Evropa am Wenzelsplatz vergessen, der die köstlichen Küchlein im (Wiener) Cafe auch den Gästen in der ersten Etage auf einem Tablett vorzeigte statt sie mit einem schnöden "Kuchen gibts unten" abzufertigen...
    Grüße Thomas

    AntwortenLöschen
  3. Lange nachgedacht über "geschlossen oder zu" ....

    Mit anderen Worten, der Osten ist nicht (mehr?) wild, lohnt nicht dahin zu fahren. Dachte ich mir. Mit Zentralasien geht es auch den Bach runter, Straßen werden asphaltiert, Gebäude angestrichen, Polizisten benehmen sich wie Polizisten - es ist ein Jammer, alles langweilig...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jein: Der Osten nicht mehr so wild wie früher. Aber hinreisen lohnt sich aber immer noch! Unbedingt.

      Löschen
  4. Merci für den unterhaltsamen Reisebericht! Wir warten schon auf den nächsten...

    Liebe Grüsse

    Urs

    AntwortenLöschen
  5. Es geht bald weiter mit Reiseberichten. Habt noch zehn Tage Geduld.

    AntwortenLöschen