15. September 2012

grosser Bahnhof in Wien

Wien: Heute Abend kommt Frau G. angereist. Ich habe also noch einen ganzen Tag Zeit für mich allein. Darum fahre ich erst einmal zu zum neuen Bahnhof Praterstern. Tolle Bahnhofshalle und schöne Architektur. Gleich gegenüber liegt der Prater mit seinen Fahrgeschäften.

Das berühmte Riesenrad, wo die Hälfte der Kabinen fehlt. Die Liliputbahn, die teilweise auch mit Dampf fährt. Aber teilweise auch mit rosa Elektrozügen.

Hinter dem Prater befindet sich die „Republik Kugelmugel“. Eigentlich bloss ein Kugelhaus und ein Gitterzaun darum herum. Aber der Besitzer hat das Territorium zur eigenständigen Republik ausgerufen und sich von Österreich losgesagt.

Der alte Südbahnhof war seltsam und umständlich. Darum wird er nun durch einen Neubau ersetzt. Die Bauarbeiten sind schon bald zu Ende. Der neue Bahnhof besticht durch sein grandioses, gezacktes Dach.

Am besten sieht man die Baustelle vom „Bahnorama“, einem glaub sechzig Meter hohen Aussichtsturm ganz aus Holz.

Gegen Abend fahre ich mit der U-Bahn zum Westbahnhof. Auch dieser Bahnhof wurde komplett renoviert und mit zwei Seitenflügeln ergänzt. Mit ein paar Minuten Verspätung kommt der Railjet aus Zürich an. Und Frau G. freudig winkend auf mich zu gerannt.

Wir feiern unser Wiedersehen mit einem riesigen Figlmüller-Schnitzel, dazu ganz traditionell Erdäpfel- und Vogerlsalat. Schön dass sie nun da ist.

Kommentare:

  1. mit dem, was über den Tellerand lampt, wäre ich zufrieden.

    AntwortenLöschen
  2. etwa echtes kalp ?
    leggä....
    gr.th

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nööö - vom Schwein. Aber trotzdem super gut.

      Löschen
  3. könntest du die für meine tochter mitbringen, die will die im garten haben , und ich krieg dies jahr keinen urlaub mehr...? gruß thomas

    AntwortenLöschen
  4. Wienerschnitzel beim Figlmüller - da kommen Erinnerungen auf und das Wasser läuft im Munde zusammen.
    Vielen Dank für den optischen Erinnerungsanstoss!
    Liebe Grüsse und gute Fahrt!
    Urs

    AntwortenLöschen
  5. die lok für meine tochter, die hat grad diese farbe als lieblingsfarbe und ist ganz entzückt von der idee, damit den garten zu durchqueren....(vom riesenrad hab ich abgeraten, passt auch farblich so gar nicht...) gruß thomas

    AntwortenLöschen