10. Juli 2012

vom Wasserturm gucken

Damals erbauten die Luzerner den Wasserturm um Fremde abzuschrecken. Heutzutage locken sie damit die Fremden an.

Tapfer steht er in der Reuss und lässt sich von den Touristen ablichten.

Der Wasserturm wurde ums Jahr 1340 gebaut, die Kappellbrücke etwas später. Der Turm hat all die Zeit nahezu unverändert überdauert.

Im Innern hat er vier Geschosse: Ganz unten das Verliess, darüber die Rüstkammer, dann die Turmstube. Darüber den hölzernen Obergaden mit dem Dachgebälk. Und irgendwo dazwischen die geheime Schatzkammer.

Von ganz oben hat man einen herrlichen Ausblick. Allerdings ist der Turm nicht öffentlich zugänglich. Frau G. hat es ermöglicht, ihn zu besteigen. Danke.

Kommentare:

  1. und die gründung OHNE stahlbeton im wasser ! den mann sollte man befördern...
    gruß th

    AntwortenLöschen
  2. Der Turm steht auf einer Felsrippe und teilweise auf Eichenpfählen. Zur Bauzeit lag der See deutlich tiefer, so dass er auf dem Trockenen gebaut werden konnte. Und er neigt sich 25cm nach Osten...
    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 25cm? Dann hat Luzern auch einen schiefen Turm?

      Löschen