30. Juni 2012

Baltikum: ausgelesen

Und hier meine zwölf Bücher der Baltikumreise:

+Das Vorzelt zur Hölle: Wie ich die Familienurlaube meiner Kindheit überlebte. Tommy Krappweis.
+Nackt am Grill: Ein Mann geht an seine Grenzen. Titus Arnu.
+Wachstumsschmerz. Sarah Kuttner.
+Hummeldumm. Das Roman. Tommy Jaud.
+Frauen & Kinder zuerst!: Die gefährlichsten Reisen der Welt. Carl Hoffman.
+Je oller, je doller: So vergreisen Sie richtig. Bill Mockridge.
+Gut gegen Nordwind. Daniel Glattauer.
+Resturlaub: Das Zweitbuch. Tommy Jaud.
+Der Dieb, der wie Mondrian malte. Lawrence Block.
+Flimmergeschichten. André Kaminski.
+Ein Strandkorb für Oma. Janne Mommsen.
+Denken Sie selbst! Sonst tun es andere für Sie. Vince Ebert.

Vielleicht schreibe ich auch noch etwas zu den einzelnen Bücher. Vielleicht auch nicht.
.

Kommentare:

  1. Wie war «Je oller, je doller»?
    Letztens habe ich ein Interview mit Bill Mockridge gehört, das mir eigentlich sehr gut gefallen hat und sehr sympathisch war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand sein Buch banal. Einige anregende Gedanken, einige lustige Episoden, viel Geplauder und Flachheiten. Als Ferienlektüre ist es ok. Aber man verpasst nicht viel, wenn man es nicht gelesen hat...

      Löschen
  2. Schreib doch selbst eins, so lustig wie die kannst du allemal, und sollen schon weniger Begabte gemacht haben, ich kauf eins dann!

    AntwortenLöschen
  3. Wie war denn: Frauen & Kinder zuerst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... überraschend gut. Obwohl es einen dümmlichen Titel und einen amerikanischen Autor hat!

      Löschen