4. April 2012

Eier färben und darum Salat

Eigentlich wollte ich Eier färben. So wie früher; mit Böllenhültschä. Also klaubte ich eifrig die braunen Schalen von all meinen Zwiebeln. Dann fiel mir aber auf, dass ich ja gar keine Eier da habe!
Und jetzt? Was mache ich mit den vielen blutten Böllen? Klar - Zwiebelsalat!

Dazu braucht man:
Zwiebeln, aber nicht Salatzwiebeln, sondern die milden roten
Peterli
Knoblauch
Essig
Salz
Pfeffer
Koriander

Und so geht’s: Viele Zwiebeln in Ringe schneiden. Und einige Knoblauchzehen scheibeln. Etwas Salz darüber und kurz andünsten. Ich mache das in der Mikrowellen, da dauert das bloss eine Minute, odr so..
Währenddessen den Peterli fein schneiden und zusammen mit einem Schluck Essig und den Gewürzen eine Marinade machen. Die heissen und weichen Zwiebeln untermischen und dann ziehen lassen. Wenn sie lauwarm sind, ist das Gericht fertig.

Ich mag dazu gerne Laugenbrötli - und nachher kann man flatulieren.

Kommentare:

  1. Unsere Eier aus der Schachtel sind meist von Natur aus braun.

    AntwortenLöschen
  2. Hätte ich DAS gewusst; mir wäre vieles erspart geblieben...
    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... und erst recht Deinen Mitmenschen ;-) wurden diese nicht mit einer Gasvergiftung eingeliefert?

      Gruss Gaudifant

      Löschen
  3. Vor Ostern verkauft die Migros immer Bölleschilfere ohne Bölle drin. Und im gleichen Laden gäbe es vermutlich auch Eier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...Aber ich wollte doch selber farbige Eier basteln.
      liebe Grüsse vom Muger

      Löschen
  4. Das sieht sehr lecker aus. Ich hab gestern übrigens Eier gefärbt, des wegen gas keinen Salat. Aber ich kann den ja auch mal nach Ostern probieren

    AntwortenLöschen