10. Oktober 2011

Reisebericht: Frankreich, wir kommen

Für uns Bergler liegt dieses Frankreich recht abgelegen. Und zudem ist es arg fremdsprachig. Doch allen Widrigkeiten zum Trotz fahren wir wieder mal dahin. Im Herbst ist es da ja ganz besonders schön.

Unsere erste Etappe führt uns an die Saône. Jedenfalls bis fast dahin. Bereits in Louhans machen wir erschöpft ob der langen Reise Feierabend. Louhans ist ein hübsches Städtchen. Es hat 157 Arkaden und eine grossen Hühnermarkt. Da werden neben Hühnern aber auch allerhand andere Kleintiere gehandelt: Hasen, Gänse, Enten, Rinder. Dies behauptet jedenfalls ein Schild. Aber darum geht es jetzt nicht.

In Cluny stand einst die grösste Kirche der Welt. Ungeschickterweise wurde sie vor zweihundert Jahren abgerissen, bloss ein Seitenschiff ist stehen geblieben. Heute zu Tage kommen unzählige Touristen und starren in die Leere. Keine Kirche – halt damals dumm gelaufen.

Wir fahren an einen See in der Nähe und übernachten direkt am Ufer.

Kommentare:

  1. Lenrt man da bei Euch in den Bergen nicht in der Schule nebeher auch Französisch? So jedenfalls erzälten es mir Ortsansässige in Lugano. Oder Locarno?
    Und die Arcaden, habt Ihr die gezählt? Oder verläßt Du Dich da auf die Behauptungen eines Reiseführers?
    Wie dem auch sei: Schönen Urlaub noch. Frankreich im Herbst ist chic. Nur passt auf wegen der Weinlese. Da kippen manchmal Trekkerhänger um und das gibt ein schlieriges Zeugs auf der Straße

    AntwortenLöschen
  2. hallo muger's
    sitze gerade beim schachtelwirt und lese mails und blogs.
    in deinen blug muss ich mich dann mal zu hause in ruhe vertiefen...
    mein büromail macht zz natürlich keinen mucks, besser auf

    cr66@hispeed.ch

    schreiben.
    (deine mailadresse konnte ich leider nicht entziffern, vermutlich "vive la france")

    gruss
    christoph

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Muger, senden Euch liebe Grüsse nach France aus Italy, genauer gesagt aus Assis. Bruno

    AntwortenLöschen
  4. Hoi Christoph - habs erledigt...

    Hoi inchtomania - natürlich lernen wir in der Schule französisch. Ich verstehe auch, was die Leute reden. Aber die verstehen mich nicht!

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen
  5. Bist du das auf dem letzten Bild, der das schöne Bild malt?

    AntwortenLöschen
  6. nönö - das bin nicht ich. Aber der Maler hat sich sehr gefreut, als ich sein Bild im voraus lobte...

    AntwortenLöschen
  7. Werden wir denn in Episode xxx der Themenwoche ein aktuelles Foto von dir zu sehen kriegen? Ich poste dann auch eins von mir. Das ist keine Drohung!

    AntwortenLöschen