17. Oktober 2011

Andorra: ist auch schön

Dieses Beton-Unding ist die Stadtverwaltung. Steigt man in den Lift und fährt bis ganz nach oben, kommt man auf einen netten Platz. Und gleich dahinter befindet sich die Altstadt.

Wobei „Altstadt“ für die Handvoll alter Häuser etwas übertrieben scheint. Wir fanden es aber sehr malerisch.

Billiger Schnaps, Zigaretten und Elektronik füllen die Schaufenster. Es hat aber auch viele Edelboutiquen und Gaststätten. Und preiswerte Tankstellen!

Andorra besteht eigentlich bloss aus zwei Tälern; dem „Grossen Tal“ und dem „Nord-Tal“. Beide sind eng und enorm stotzig. Wir sind in ein kleines Seitental gefahren. Malerisch und herbstlich bunt.
Wer genau schaut, sieht Frau G. und unser Blechzuhause am linken Bildrand.

Auch wenn viele spotten, Andorra sei bloss hässlich und nur zum zollfreien einkaufen gut; uns haben die Tage in Andorra sehr gut gefallen.

Kommentare:

  1. Ich hab genau geschaut, die weiße Ecke vom Heck ist gemeint? Zeig mal komplett!

    Auch schöner Aufdruck auf der Kaffeetasse! Wo wart ihr da?

    AntwortenLöschen
  2. Hoi zurken
    Alle Bilder entstanden in der Hauptstadt Andorra. Ausser das letzte: Das ist in Spanien, in der Nähe von La Seu d’Urgell…

    liebe Grüsse vom Muger

    AntwortenLöschen